Konzept

Der Museumskomplex möchte den interreligiösen Dialog in besonderer Weise fördern und legt ihn als Schwerpunkt der Museumsarbeit zugrunde, möchte ein Zeichen gegen Hass, Diskriminierung, Antisemitismus und Rechtsextremismus setzen. Er möchte das Interesse für Brüderlichkeit, Toleranz, Anders-Sein und den Frieden wecken. Die Rahmenbedingungen hierfür sind als optimal anzusehen.

Fachführungen sollen verschiedene Themenbereiche wie das Religiöse, Interreligiöse, Kultische, Kulturelle, Ethische und Geschichtliche umfassen. Sie können, je nach Interesse, als Gesamtpaket oder als Einzelthemen behandelt werden.

Regelmäßig stattfindende kulturelle Veranstaltungen, Sonderprogramme und Sonderausstellungen sollen den Schwerpunkt dieses Museums und Zentrums gegen Rechts untermauern.

Schwarzhaupt-Haus (rechts) und Synagoge (links)
Thoraschrein