SYNΛGOGE ERMREUTH Ausstellung  und  Veranstaltungsort
Veranstaltungen
Nachstehend das aktuelle Veranstaltungsprogramm für das kommende Halbjahr. Karten für alle Veranstaltungen erhalten Sie: - an der Abendkasse - telefonisch Mo-Do 8:00-13:00 Uhr unter 09134-70541 - im Internet unter: synagoge-ermreuth@neunkirchen-am-brand.de
Hier finden Sie das aktuelle Programm zum Herunterladen im PDF-Format: Programm Herbst 2021
Synagoge Ermreuth, Wagnergasse 8, 91077 Ermreuth
© Alexander Nadler 2021
September 2021
Sonntag, 05.09.2021 18:00 Uhr EUROPÄISCHER TAG DER JÜDISCHEN KULTUR Global Shtetl Band ROYZ: Fun Lublin biz Rio Bartek Stanczyk - Akkordeon, Gesang Daniel Piccon - Percussion, Gesang Markus Milian Müller - Bass, Gitarre, Gesang Zwischen Lublin und Rio: Das Jiddische war immer eine Sprache ohne Land, aber nie ohne Heimat. Nur wo ist diese ‚Heimat‘? Die neuen Lieder der Global Shtetl Band erzählen von diesem Leben zwischen den Welten, zwischen den frommen Traditionen und den jungen hübschen, aber leider gojischen Männern und Frauen, zwischen Krasnik und Copacabana, zwischen Shtetl und Strand, zwischen Klezmer, Tango, Bolero und Samba. Eintritt: Euro 15,-
Sonntag, 12.09.2021 13:00 - 18:00 Uhr TAG DES OFFENEN DENKMALS 14:00 Uhr Führung auf dem jüdischen Friedhof in Ermreuth Ob im Frühjahr oder im Herbst, der Judenfriedhof mit seiner malerischen Lage auf halber Strecke zwischen Ermreuth und Pommer zieht die Menschen zu jeder Jahreszeit an. Am Tag des offenen Denkmals lädt das jüdische Museum Synagoge Ermreuth ganz herzlich zu einer Herbstwanderung mit Friedhofsführung ein. Treffpunkt: Synagoge Ermreuth Führung: Dr. Rajaa Nadler Gesamtdauer ca. 2 ½ Stunden Unkostenbeitrag: € 5,- / Kinder und Jugendliche frei 18:00 Uhr Konzert der Weltmusikgruppe SEDAA Nasaa Nasanjargal - Meistersänger Naraa Naranbaatar - Meistersänger Ganzorig Davaakhuu - Hackbrettspieler Omid Bahadori - Multiinstrumentalist Die Weltmusikgruppe SEDAA setzt sich aus drei mongolischen und einem iranischen Musiker zusammen. Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge, erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden Trommelrhythmen zu einem mystischen Klangteppich. Eintritt: Euro 15,-
Sonntag, 26.09.2021 18:00 Uhr Duo „Mehr als Wir“ Matthias Ehrig - Gitarre Andreas Uhlmann - Posaune, Flügelhorn Der Name ist Programm: mit bassverstärkter Gitarre, Posaune, Flügelhorn, Glockenspiel, Stompbox und Loop stations überraschen die instrumentalen Kompositionen der beiden Leipziger durch eine erstaunlich dreidimensionale Klangvielfalt. Und so darf man sich beim Hören verwundert die Ohren reiben, dass hinter diesem vollen Bandsound nur zwei Musiker stecken. Als ehemalige kreative Partner und Masterminds verschiedener Bands haben sich die beiden erfahrenen Instrumentalisten mit „Mehr als Wir“ erneut zusammengefunden, um ihre musikalische Synergie doppelt auszuspielen. Die ausgereiften und eingängigen Songs spielen mit Einflüssen aus Jazz, Pop und Folk. Ein Soundtrack für das Leben in all seinen Facetten. Eintritt: Euro 15,-
Oktober 2021
Sonntag, 24.10.2021 18:00 Uhr "Ja, du weißt es, teure Seele" Liederabend mit Werken von Schubert, Schumann, Strauß, Wolf und Zemlinsky. Gertrud Demmler-Schwab - Sopran Jacoub Eisa - Bass Anna Sutyagina - Klavier Eintritt: Euro 15,-
Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, wird von Ihrem Einverständnis ausgegangen.(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen
Bitte beachten Sie beim Besuch der Veranstaltungen die allgemein gelten- den Corona-Schutzmaßnahmen sowie das für den Besuch der Synagoge Ermreuth geltende gesonderte Corona-Hygiene-Schutzkonzept.
November 2021
Sonntag, 10.10.2021 18:00 Uhr DAS ENDE VOM LIED – Liebeslyrik von Mascha Kaléko Gelesen von Kerstin Rohde (Rundfunkjournalistin und Nachrichtenredakteurin), musikalisch umrahmt von Peter Knott (Saitenmeister) und Helen Jordan (Sängerin, Songwriter) Mascha Kaléko (1907-1975) fand in den Zwanzigerjahren in Berlin Anschluss an die intellektuellen Kreise des Romanischen Cafés. Zunächst veröffentlichte sie Gedichte in Zeitungen, bevor sie 1933 mit dem ‚Lyrischen Stenogrammheft‘ ihren ersten großen Erfolg feiern konnte. 1938 emigrierte sie in die USA, 1959 siedelte sie von dort nach Israel über. Mascha Kaléko zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen des 20. Jahrhunderts. Zu Gehör kommt eine Auswahl von Kalékos großartigen, melancholischen und heiteren Liebesgedichten, umrahmt mit passenden englischen und hebräischen Liedern. Eintritt: Euro 10,-
Dienstag, 09.11.2021 18:00 Uhr Gedenkfeier mit Abendgebet Eine gemeinsame Veranstaltung des Freundes- und Förderkreis Synagoge Ermreuth und der Synagoge Ermreuth zur Erinnerung an die verschleppten und ermordeten Juden aus Ermreuth. Den Gedenkgottesdienst übernimmt die Bamberger Rabbinerin Dr. Yael Deusel. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.
Samstag, 13.11.2021 17:00 Uhr „Brüder in Eintracht“ Ein Konzert des Kammerchors „Franconia Vocalis“, mit Werken von Louis Lewandowski, Salomon Sulzer, Felix Mendelssohn, Ernest Bloch, Kurt Weill und Leonard Bernstein. Eintritt: Euro 15,-.